Deutsche Riesenkaninchen
Willkommen auf meiner Website!

Menü


Fernseh-BEITRAG


KONTAKT


Statistik


    Insgesamt online: 1
    Gäste: 1
    Benutzer: 0

Login



11:43
2. News Januar 2018

Einstieg in die Zucht der Deutschen Riesenkaninchen

In der Kaninchenzeitung 9/2017 habe ich auf Anfrage der Redaktion  zum Thema „Einstieg in die Zucht der Deutschen Riesenkaninchen“  einen Fachartikel geschrieben. Die Idee zu diesem Artikel hatte der Redakteur der Zeitung Herr Michael F. Krause. Mit ihm hat auch ein entsprechender Austausch stattgefunden, so dass der Artikel so nach und nach „gereift“ ist. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankesch�n f�r diese freundschaftliche und ergebnisorientierte Zusammenarbeit.

Es geht im Einzelnen um die Gr�nde, die f�r oder auch gegen eine Zucht von Deutschen Riesenkaninchen sprechen, denn die Riesenkaninchenzucht ist eine ganz andere Dimension als kleinere Rassen. Des Weiteren  geht der Artikel  mehreren grunds�tzlichen Fragen nach:

  • Welche Rahmenbedingungen m�ssen f�r die Zucht von Deutschen Riesenkaninchen gegeben sein?
  • Sind Riesenkaninchen wirklich die geeignete Rasse?
  • Welcher Farbenschlag soll es sein?
  • Wie gestaltet sich die Jungtieraufzucht?
  • Wie sollte die Stallanlage beschaffen sein?
  • Welche Art der F�tterung ist wann angezeigt?
  • Nach welchen Kriterien erfolgt die Selektion von jungen Riesenkaninchen?
  • Welche Rahmenbedingungen sind f�r die Haltung notwendig?
  • Wie ist die Wirtschaftlichkeit der Riesenkaninchenzucht zu beurteilen?
  • Welcher besonderen Pflege bed�rfen die Riesen?
  • Was ist bei der Schauplanung in der Riesenkaninchenzucht besonders?

An diesem Artikel habe ich sehr lange gearbeitet und es freut mich sehr, dass er in der Z�chterwelt so guten Anklang gefunden hat. Auch der bekannte Fachautor Henry Majaura hat zu dem Bericht sehr lobend in einem Leserbrief der Zeitung Stellung genommen.

Mit dem heutigen Datum ist der Artikel im Original auf meiner Homepage nachzulesen. Auf weiteres Feedback in meinem G�stebuch bin ich gespannt. Herzlichen Dank der Kaninchenzeitung f�r die Genehmigung und allen Lesern viel Freude und vielleicht auch neue Erkenntnisse.

Johannes Renninghoff